Das CJD - Die Chancengeber CJD Versmold

Mit allen Sinnen! Ein Sinnesparcour im CJD im Rahmen der Aktionstage "Sucht hat immer eine Geschichte"

25.11.2015 CJD Versmold « zur Übersicht

Eine Woche Programm rund um das Thema Drogen, das kann vieles bedeuten. Wir entschieden uns als Jugenddorf einen Sinnesparcour für Jedermann anzubieten. Die Idee hinter diesem Sinnesparcour war die Verbindung von Drogen, deren Wirkung und den Einschränkungen der Sinne. Damit sich auch „Fremde“ auf unserem Gelände zurecht finden würden, hat sich das Orga-Team der Jugendlichen um viele bunte Wegweiser und passend farbige Luftballons gekümmert. Auch das Begrüßungsschild wurde von ihnen gestaltet.

Der Sinnesparcour zielte auf alle Sinne ab und jedes Haus stand für einen eigenen Sinn. In Haus Linde zum Beispiel konnten 20 Gerüche erraten werden. Als Schwierigkeit wurde nach den ersten 15 Gerüchen die Nase verbunden um den Teilnehmern deutlich zu machen was passiert, wenn der Geruchssinn beeinträchtigt ist. Ähnlich ging es in den anderen Häusern weiter. Haus Ahorn war das Haus für den Sinn „Fühlen“. Kleine Kartons waren gefüllt mit allerlei Materiealien die im dunklen Raum und mit verbundenen Augen ertastet werden konnten. Für diejenigen, die ein Interesse hatte zu erfahren, was manche Drogen tatsächlich beeinflussen können, gab es große Plakate mit der tatsächlichen Wirkung verschiedener Drogen und der Einflüsse auf die Sinne.

Haus Birke kümmerte sich um den schönsten und angenehmsten Sinn, das „Schmecken“. Es gab einige Aufgaben, indem vor allem süße Lebensmittel auf der Grundlage von Waffeln und Creps erschmeckt werden konnten.

Als nächstes hatten wir noch den Bereich „Hören“, der durch Haus Buche vertreten wurde. Hierbei war es die „Kunst“ Tiergeräusche zu erkennen, was im Grunde genommen einfach war, jedoch musste man im zweiten Durchlauf die Geräusche bei Discolärm heraushören! Zu guter Letzt hatten wir den Sinn „Sehen“, dessen Zuständigkeit Haus Tanne hatte. Dieses Haus begrüßte seine Besucher mit einigen zum Teil schwierigen zum Teil lustigen optischen Täuschungen und Aufgaben für die Augen.

Als Highlight gab es zum Abschluss eine große Hüpfburg und Kaffee & Kuchen.